VASO

Verein der Angestellten sozialer Organisationen in der Schweiz
Association et Fondation des employés des organisations sociales en Suisse

Gemeinschaft und Solidarität


Studienreise vom 22. bis 28. Juni 2009 nach Slovenien/Kärnten

Übersicht und Dokumentation von Mario Galli (VASO-Vorstand)
Fotos von Mario Galli
Zum vergrössern kann man auf die einzelnen Bilder klicken, zum blättern von einem vergrösserten Bild zum nächsten.

23. Juni 2009 - Dienstag
Reisetag

08.15 Uhr: 29 Kolleginnen und Kollegen reisen mit Luxuscar ab dem Carparkplatz Sihlquai in Zürich via St. Gallen – Südtirol bis nach Bled (Slovenien) wo im Hotel Astoria die Zimmer bezogen werden. Gegen Abend erreichen wir Bled in Slowenien und quartieren uns im Hotel Astoria ein. Der märchenhafte Bleder See übt auf wunderbare Weise schon Jahrtausende einen besonderen Reiz aus. Man könnte Reiseschriftsteller, Literaten, Regenten und Präsidenten zitieren, doch die schönsten Worte fand France Preseren (1800 – 1849), der grösste slowenische Dichter: „Land Krain hat keinen schöneren Ort zu weisen als hier, als Bild des Edens ihn zu preisen.“

Die Stadt Bled liegt am Rand des Nationalparks Triglav, des einzigen Nationalparks in Slowenien. 1906 im Bereich der Triglaver Seen geplant, wurde er 1981 im heutigen Umfang (83,807 Hektar) gegründet und umfasst so gut wie die gesamten Julischen Alpen auf slowenischem gebiet. Der höchste Punkt des Nationalparks ist der 2864 Meter hohe Triglav. Sloweniens höchster Berg, nach dem Nationalpark benannt ist.

Quelle: Prospekt aus Bled

24. Juni 2009 - Mittwoch
Höhle von Postojna – Perle des Karstes

Sie ist die grösste Höhle der Karstlandschaft Kras und die am meisten besuchte Schauhöhle Europas. Heute kann man die Höhle mit einem Höhlenzug besichtigen und die Gewaltigkeit der unterirdischen Welt, in ihrer ganzen Ausdehnung bei elektrischer Beleuchtung bewundern. Die schönsten Höhlengänge wurden von den Einheimischen schon im Jahre 1818 entdeckt und ein Jahr später (1819) für Touristen zugänglich gemacht. Seither haben mehr als 32 Millionen Besucher dieses Naturjuwel besichtigt.

Quelle Prospekt der Höhle

Nachmittag Führung durch die Altstadt Ljubiana

25. Juni 2009 - Donnerstag
Lipica

Mitten in einer grünen Oase im malerischen Karstland, unter dem blauen mediterranen Himmel liegt das Gestüt Lipica, die Wiege der edlen, weissen Lipizzanerpferde, gegründet im Jahr 1580 und heute eines der schönsten kulturgeschichtlichen Denkmäler der Republik Slowenien (400 Lippizzanerpferde in Lipica). Über mehr als vier Jahrhunderte pflegt das Gestüt Lipica die Tradition der Aufzucht und Selektion der berühmten Lipizzanerpferderasse, in den letzten Fünfzig Jahren hatte es eine eigene klassische Reitschule entwickelt, die heute erfolgreich auf den zahlreichen internationalen Darbietungen präsentiert werden. Lipica ist heute ein mondänes Fremdenverkehrszentrum mit dem Hauch der Tradition.

Quelle aus dem Prospekt

..und am Nachmittag ein Aufenthalt mit Mittagessen an der Adria (Portoroz)

26. Juni 2009 - Freitag

Besichtigungsprogramm für die VASO-Studienreise – ausgearbeitet vom Verband Österreicher Gewerkschaftlicher Bildung Landesorganisation Kärnten.
Vormittag Betriebsbesichtigung der Firma Fundermax in St. Veit/Glan
Nachmittag Besichtigung des Kurbades Althofen

9.30 Uhr Betriebsbesichtigung der Firma Fundermax in St.Veit/Glan (Kärnten in Österreich)

FunderMax soll das beste Unternehmen in der Branche werden.
Wir konzentrieren unsere Aktivitäten auf jene Produkte und Dienstleistungen, wo wir zu den Besten gehören können.
Mit Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten und der Gesellschaft bauen wir langfristige Partnerschaften auf.
Unser Handeln ist von den zentralen Werten Vertrauen, Ehrlichkeit, Transparenz, Loyalität, Anständigkeit und Verantwortung geprägt.
Wir bieten unseren Mitarbeitern ein sicheres und motivierendes Umfeld am Arbeitsplatz.
Durch unsere Verpflichtung zu Qualität und dem Streben nach ständiger Verbesserung erwirtschaften wir die Gewinne, die die Zukunft unseres Unternehmens und unserer Arbeitsplätze sichern.
Forschung und Entwicklung sowie die ständige Erschließung neuer Märkte nehmen entsprechend unserer Ausrichtung auf die Zukunft einen zentralen Stellenwert ein.
Im Sinne nachhaltigen Wirtschaftens vermeiden wir Umweltbelastungen und reduzieren diese. Die geltenden Rechtsvorschriften halten wir ein.
Aus der Firmenphilosophie: (Quelle: Internet) Mehr siehe Fundermax

15 Uhr Besichtigung des Kurbades in Althofen

Auf einem sonnigen Hügel über der Kornkammer Kärntens, dem fruchtbaren Krappfeld, liegt das Humanomed Zentrum Althofen. Umrahmt von den vier heiligen Bergen und im Süden begrenzt durch die Karawanken und Karnischen Alpen, blickt diese Gegend auf zumindest 3000 Jahre Kultur zurück. Schon die Kelten haben die wunderbaren Heilkräfte dieser Gegend erkannt und sich hier angesiedelt.

Anschliessend gegen Abend Überfahrt nach Klagenfurt und Zimmerbezug im Hotel Restaurant Dermuth

27. Juni 2009 - Samstag

Besichtigungsprogramm für die VASO-Studienreise – ausgearbeitet vom Verband Österreicher Gewerkschaftlicher Bildung Landesorganisation Kärnten.

10 bis 12 Uhr Klagenfurt – Geschichte und Literatur erleben Führung durch die Altstadt mit Kollege Prof. Vinzenz Jobst, Bildungsvorsitzender des ÖGB Kärnten.

Nachmittag Schifffahrt nach Velden

IMPRESSUM: Text und Bilder: VASO-Vorstand